Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Entwarnung bei Raphael Guerreiro

BVB: Entwarnung bei Raphael Guerreiro

23-jähriger Mittelfeldspieler verletzte sich beim Confed-Cup am Knöchel.

Raphael Guerreiro (Foto) vom Bundesligisten und DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund verletzte sich beim zweiten Gruppenspiel mit seinem Heimatland Portugal beim Confed-Cup gegen Gastgeber Russland (1:0) am Knöchel. Der 23-jährige Mittelfeldspieler des BVB musste in der 65. Minute ausgewechselt und in eine naheliegende Klinik gebracht werden.

„Raphael wurde gerade ins Krankenhaus gebracht. Es besteht der Verdacht auf einen Knöchelbruch“, erklärte Portugals Cheftrainer Fernando Santos nach der Partie.

Dieser Verdacht bestätigte sich jetzt aber nicht: Laut einer BVB-Meldung hat sich Guerreiro „nur“ eine schmerzhafte Fuß-Prellung zugezogen.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Zwangspause für Nathan de Medina

Rechtsverteidiger hat sich im Auftaktspiel Außenband im Knie gezerrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.