Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Kultkeeper Frank Kurth wird Bolzplatz-Pate

RWE-Kultkeeper Frank Kurth wird Bolzplatz-Pate

Großes Familienprogramm am 12. Juli im Altendorfer Krupp-Park.


Anfang April hatte in Essen die Grüne-Hauptstadt-Aktion „Bolzplatz-Paten“, die gemeinsam von der Jugendhilfe Essen, den „Essener Chancen“ (Sozialinitiative des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen) und der „Contilia“-Gruppe gestartet wurde, im Stadtgarten mit Trainerlegende Otto Rehhagel Premiere gefeiert. Am Mittwoch, 12. Juli, wird nun Rot-Weiss Essens Kultkeeper Frank Kurth (Foto) den „Bolzer“ im Altendorfer Krupp-Park einweihen. Zusätzlich zum Jugendturnier freuen sich Kinder, Jugendliche und Familien auf einen lebendigen Nachmittag mit jeder Menge Programm.

Frank Kurth war nicht nur als Schlussmann in den Jahren zwischen 1985 und 1994 sowie von 1996 bis 2000 an der Hafenstraße, sondern stand 2001 auch als Interimstrainer an der Seitenlinie. Mit seinen 358 Spielen für Rot-Weiss Essen zählt er zu den Rekordspielern. Den rot-weissen Fans bleibt er wegen seines Jubels nach gewonnenen Spielen am Nordkurvenzaun in Erinnerung.

Im Altendorfer Krupp-Park, Eingang Berthold-Beitz-Boulevard, gibt Kurth nun am Mittwoch, 12. Juli, den Startschuss zur zweiten Bolzplatz-Paten-Eröffnung: „Die Kinder und Jugendlichen sollen einfach Spaß ohne großartige Reglementierung haben. Das freie Spielen stärkt die Selbständigkeit und Eigenverantwortung – und das übrigens nicht nur im Fußball.“

Das könnte Sie interessieren:

Bonner SC holt Robin Benz und Patrick Schikowski

Torhüter kommt vom KFC Uerdingen 05, Angreifer vom SC Wiedenbrück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.