Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Kölns Trainer Koschinat mit Optimismus

Fortuna Kölns Trainer Koschinat mit Optimismus

Zunächst bis Weihachten wollen die Rheinländer oben dranbleiben.


Drittligist SC Fortuna Köln gehört bisher zu den Überraschungsmannschaften: Das Team von Trainer Uwe Koschinat belegt derzeit mit 31 Punkten aus 15 Partien den zweiten Rang und damit einen direkten Aufstiegsplatz. Nur der Spitzenreiter SC Paderborn (36 Zähler) hat mehr Zähler auf dem Konto. „Wir haben unser Saisonziel an die Situation angepasst“, sagt Koschinat im Gespräch mit MSPW. „Die Mannschaft ist so heiß und ambitioniert, dass ich ihr nur mit dem Klassenverbleib nicht mehr kommen kann. Wir wollen zunächst bis zum Winter oben dranbleiben und in Schlagdistanz bleiben. Dann sehen wir weiter.“

Am Mittwoch waren die Kölner in einem Testspiel im Einsatz. Bei Zweitliga-Tabellenführer Fortuna Düsseldorf gab es ein 3:1 für die Kölner. Torschützen für die Mannschaft von Uwe Koschinat waren Hamdi Dahmani (2) und Okan Kurt. „Es war ein hervorragender Test“, meint Koschinat.

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Trainer Christian Neidhart: „Art und Weise hat gepasst“

52-Jähriger mit Leistung beim 0:0 in Wiedenbrück nicht unzufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.