Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Hamburger SV: Hollerbach folgt auf Gisdol

Hamburger SV: Hollerbach folgt auf Gisdol

Ex-Nationalspieler Hamann: „Jetzt wird vier Monate beim HSV malocht“


Beim abstiegsbedrohten Bundesliga-Dino Hamburger SV ist Markus Gisdol (48) nicht mehr länger Cheftrainer. Einen Tag nach dem 0:2 gegen Schlusslicht 1. FC Köln, dem sechsten Spiel in Folge ohne Sieg, wurde der ehemalige Schalker Co-Trainer beurlaubt. Nachfolger wird mit Bernd Hollerbach (Foto/zuletzt Würzburger Kickers) ein weiterer Ex-Schalker.

Der frühere Profi, der selbst von 1996 bis 2004 für den HSV am Ball war, und langjährige Assistent von Felix Magath (beim VfL Wolfsburg und beim FC Schalke 04) erhält einen Vertrag bis 2019 und soll bereits Montag sein erstes Training leiten.

Ex-Nationalspieler Dietmar „Didi“ Hamann kommentierte die Verpflichtung beim TV-Sender „Sky“ so: „Wer Bernd Hollerbach als Spieler kennt, der weiß: In den nächsten vier Monaten wird beim HSV malocht.“

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Linksverteidiger Arne Sicker wieder an Bord

23-Jähriger nach abgesessener Gelbsperre gegen VfB Lübeck dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.