Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Champion Michael Nimczyk fehlt

Traben Mönchengladbach: Champion Michael Nimczyk fehlt

„Goldhelm“ gastiert in Berlin – Einziger Februar-Renntag in Gladbach.
Einen besonderen Geburtstag feiert die Trabrennbahn in Mönchengladbach in dieser Saison. Seit 125 Jahren finden auf dem Oval an der Niersbrücke Rennen statt. Ein stolzes Jubiläum, das Ende Mai im einem Doppelrenntag gefeiert wird. Bis dahin finden allerdings nur vereinzelte Veranstaltungen in Mönchengladbach statt. Der einzige Februar-Renntag geht am Sonntag mit acht Prüfungen ab 13.48 Uhr über die Bühne. Danach wird wieder bis zum 25. März pausiert.

Gleich zu Beginn deutet vieles auf ein Duell zwischen Kalisco (Jochen Holzschuh/Dülmen) und Iasi hin, hinter dem diesmal nicht Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich, sondern sein Vertreter Tim Schwarma (Weeze) Platz nimmt.

Grund: Der Deutsche Meister gastiert gleichzeitig auf der Derbybahn in Berlin-Mariendorf und greift dort zur Fahrleine, nachdem er am Abend zuvor in der Hauptstadt als erfolgreichster Trabrennfahrer der Saison 2017 traditionell den „Goldhelm“ verliehen bekommt.

Das könnte Sie interessieren:

Traben MG: Bänderstart-Prüfung besonders im Blickpunkt

An der Niersbrücke finden am Sonntag ab 14 Uhr acht Rennen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.