Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Eckhard Saurens Diplomat Dritter in Doha

Galopp: Eckhard Saurens Diplomat Dritter in Doha

Siebenjähriger Hengst überzeugt mit Jockey Alexander Pietsch in Katar.
Der siebenjährige Galopper-Hengst Diplomat, der von Mario Hofer (Krefeld) für den Kölner Rennvereinspräsidenten und Fondsmanager Eckhard Sauren trainiert wird, landete am Freitagabend in einer mit 200.000 Dollar dotierten Prüfung auf der Rennbahn in der katarischen Hauptstadt Doha auf Platz drei. Geritten wurde der 40:10-Mitfavorit Diplomat vom Bonner Jockey Alexander Pietsch (Foto).

Es siegte der 340:10-Außenseiter Pleaseletmewin, geritten von Martin Harley, einem Neffen des früher in Deutschland tätigen Trainers Paul Harley.

Trainer Mario Hofer gegenüber „German Racing“, der Plattform des Galopper-Dachverbandes: „Diplomat ist sehr gut gelaufen, der Rennverlauf war einwandfrei. Er musste etwas früh die Lücke nach vorne schließen, das hat am Ende vielleicht gefehlt. Aber die Leistung war stark. Er wird nun erst einmal nach Deutschland zurückkommen und dann vermutlich die Frühjahrs-Meile in Düsseldorf ansteuern.“

Jockey Alexander Pietsch: „Wir hatten ein Traumrennen. Die Lücke ging auf. Einen Moment habe ich gedacht, wir würden sogar gewinnen.“

Im Rahmenprogramm kam der viermalige deutsche Championjockey Eduardo Pedroza (Gütersloh) zu einem Volltreffer.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Doppelsieg für Kölner Trainer Henk Grewe

Ex-Jockey stellt in 25.000 Euro-Rennen die beiden Erstplatzierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.