Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Neuss: Sieg Nummer 2.400 für Andrasch Starke

Galopp Neuss: Sieg Nummer 2.400 für Andrasch Starke

Rekordjockey beim Deutschland-Comeback gleich wieder erfolgreich.
Fast fünf Monate nach seinem letzten Ritt in Deutschland gab der achtmalige Championjockey Andrasch Starke (Foto) aus Langenfeld am Dienstagabend auf der Galopprennbahn in Neuss sein Comeback – und war gleich erfolgreich.

Der 44-jährige Starke, der in den letzten Monaten in Japan engagiert war, siegte am Hessentor mit der dreijährigen Stute Wierland, die dem Gestüt Ebbesloh (Gütersloh) gehört und von Starkes Arbeitgeber Peter Schiergen (Köln) trainiert wird. Für Andrasch Starke war es Sieg Nummer 2.400 im Sattel. Mit jedem Volltreffer baut er seinen Deutschen Rekord weiter aus.

Bei seinem ersten Start in Neuss musste sich Starke zuvor noch mit dem fünfjährigen Hengst Weltmeister aus dem Besitz des Kölner Rennvereinspräsidenten Eckhard Sauren und von Fußballprofi Marcel Risse (1. FC Köln) mit Rang drei begnügen.

Den zweiten Lauf zur „Perlenkette“ für Rennreiterinnen gewann die Dortmunderin Mira Kraeber auf Marientaler. Mit jetzt zehn Punkten schloss sie in der Gesamtwertung zur bislang allein führenden Olga Laznovska (Dormagen) auf. Dennoch kann Kraeber das begehrte Schmuckstück nicht gewinnen. Beim entscheidenden Lauf am 13. März muss sie eine Sperre absitzen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Neun Spitzenpferde starten im 59. Preis von Europa

Derbysieger Sisfahan mit Lukas Delozier statt Andrasch Starke im Sattel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.