Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Trainer Stöger: „Haben Schritt nach vorne gemacht“

BVB-Trainer Stöger: „Haben Schritt nach vorne gemacht“

Borussia Dortmund verdrängt Hamburger SV in der „Ewigen Tabelle“.


Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat nach dem enttäuschenden Auftritt in der UEFA Europa-League gegen FC Salzburg (1:2) mit dem 3:2-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt eine Reaktion gezeigt. In letzter Sekunde wurden die Hessen, ein direkter Konkurrent im Kampf um um die Champions-League-Plätze, noch bezwungen. Der eingewechselte BVB-Neuzugang Michy Batshuayi erzielte den Siegtreffer in der Nachspielzeit (90.+4).

„Wir haben nach Wochen oder sogar Monaten mal wieder eine starke erste Halbzeit gespielt. Da hat man gesehen, dass wir guten Fußball spielen können. Wir haben in der zweiten Halbzeit gefightet. Das haben auch die Zuschauer anerkannt. Wir haben uns so gewehrt, wie wir das in den letzten Wochen nicht immer gemacht haben. Das war ein kleiner Schritt nach vorne“, sagt BVB-Trainer Peter Stöger.

In der „Ewigen Tabelle“ der Bundesliga verdrängte der BVB mit jetzt 2.720 Zählern aus 1.722 Partien den punktgleichen „Dino“ Hamburger SV, der freilich schon 1.858 Spiele bestritten hat, dank der besseren Tordifferenz vom dritten Platz. Es führt Rekordmeister FC Bayern München (3.591 Punkte) vor dem SV Werder Bremen (2.756).

Am Donnerstag (21.05 Uhr) tritt der BVB zum Rückspiel in der Europa League beim FC Salzburg an. Am nächsten Sonntag haben die Dortmunder in der Liga erneut Heimrecht. Dann ist Hannover 96 zu Gast (Anstoß 13.30 Uhr).

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Bis zu 15.500 Fans gegen VfB Stuttgart zugelassen

Gesundheitsamt stimmt Erhöhung der Gesamtkapazität zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.