Startseite / Fußball / Wuppertaler SV akzeptiert Kryptowährungen für guten Zweck

Wuppertaler SV akzeptiert Kryptowährungen für guten Zweck

30 Prozent der Einnahmen gehen an soziale Einrichtungen aus der Region.


Als erster deutscher Sportverein akzeptiert West-Regionalligist Wuppertaler SV ab sofort Spenden, die mit sogenannten Kryptowährungen als Zahlungsmittel getätigt werden. Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungsmittel, das mit Prinzipien der Kryptographie erstellt und transferiert wird, um ein dezentrales und sicheres Zahlungssystem zu realisieren.

Insgesamt drei verschiedene Kryptowährungen werden vom ehemaligen Bundesligisten genehmigt. Der Großteil der Spenden kommt der Jugendabteilung des WSV zugute. 30 Prozent der Einnahmen werden für soziale Zwecke verwendet und an Wuppertaler Einrichtungen weitergegeben.

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Auch Farrona Pulido fällt aus

28-jähriger Offensivspieler muss wegen mit Muskelfaserriss kürzertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.