Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RW Essen: Vaterfreuden für Trainer „Agi“ Giannikis

RW Essen: Vaterfreuden für Trainer „Agi“ Giannikis

Zweiter Sohn des Fußball-Lehrers geboren – Mutter und Kind wohlauf.
Für Argirios Giannikis, Trainer des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, kam die Absage des für Samstag angesetzten Spiels bei Westfalia Rhynern zumindest nicht ganz ungelegen. Grund: Am Donnerstag wurde der 37-jährige Fußball-Lehrer zum zweiten Mal Vater eines Sohnes. Giannikis-Gattin Rula und der kleine Bruder des ersten Sohnes Mattheo (eineinhalb Jahre) sind wohlauf. „Agi“ Giannikis war rechtzeitig bei der Familie, um bei der Geburt dabei zu sein.

Sportlich geht es für den RWE-Trainer und sein Team in der kommenden Woche mit zwei wichtigen Heimspielen weiter. Am Mittwoch, 19.30 Uhr, treffen die Essener im Niederrheinpokal-Halbfinale an der Hafenstraße auf den Oberligisten TV Jahn Hiesfeld. Am Samstag, 14 Uhr, kommt die U 23 von Borussia Mönchengladbach zum Ligaspiel.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Zweijahresvertrag für Dacaj

21-jähriger Offensivspieler kommt von Eintracht Braunschweig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.