Startseite / Fußball / RWO-Joker Philipp Gödde schnürt Doppelpack

RWO-Joker Philipp Gödde schnürt Doppelpack

Oberhausen fährt 3:0-Auswärtssieg bei abstiegsbedreohten Bonnern ein.
Der ehemalige Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen hat seine Durststrecke in der Regionalliga West endgültig überwunden. Zum Auftakt des 31. Spieltages kamen die „Kleeblätter“ beim abstiegsbedrohten Bonner SC zu einem 3:0 (1:0)-Auswärtssieg und kletterten mit dem zweiten Dreier hintereinander zumindest vorerst auf Platz sieben. Zuvor hatte das Team von Trainer Mike Terranova aus sechs Partien nur einen Punkt geholt.

Nachwuchsstürmer Tarik Kurt (10.), der RWO erst vor wenigen Tagen mit vier Treffern beim spektakulären 5:4 gegen den Landesligisten FSV Duisburg ins das Endspiel um den Niederrheinpokal geschossen hatte, gelang auch in Bonn das Oberhausener Führungstor. In der Schlussphase schnürte der eingewechselte Philipp Gödde (Foto/83./89.) noch einen Doppelpack. Beide Angreifer haben damit acht Saisontreffer auf ihrem Konto.

Der Bonner SC musste im Kampf um den Klassenverbleib nach zuvor zwei Siegen einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen. Ein sicherer Nichtabstiegsplatz ist weiterhin drei Punkte entfernt.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: 2G-Regelung im Preußenstadion

Ab dem Heimspiel am 26. September gegen den Wuppertaler SV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.