Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga West: Oberhausen und Wuppertal starten mit Siegen

Regionalliga West: Oberhausen und Wuppertal starten mit Siegen

WSV gewinnt 3:1 gegen Herkenrath – RWO 2:0 gegen Straelen.


Der mit ambitionierten Zielen gestartete Wuppertaler SV setzte sich am 1. Spieltag der Regionalliga West 3:1 (0:0) gegen den Aufsteiger TV Herkenrath durch. Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Christopher Kramer (51./85.) den WSV vor 2.618 Zuschauern auf Kurs. Außerdem unterlief Joran Sobiech (87.) ein Eigentor zum 3:0 aus Sicht des ehemaligen Bundesligisten. Neuling Herkenrath gelang im ersten Regionalliga-Spiel der Vereinsgeschichte durch Vincent Geimer (90.+1) nur noch der Anschlusstreffer.

Ebenfalls einen Sieg gegen einen Aufsteiger landete Ex-Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen. Gegen den SV Straelen gewann die Mannschaft von RWO-Trainer Mike Terranova (Foto) 2:0 (1:0). Torschützen vor 2.180 Fans im Niederrheinstadion waren Zugang Shaibou Oubeyapwa (33.) und Yassin Ben Balla (86.).

Dortmunder U 23 schafft spät die Wende

Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund hat innerhalb von drei Minuten einen Rückstand in einen Sieg gedreht. Beim 2:1 (0:0)-Auswärtssieg über den Bonner SC hatte zunächst Adis Omerbasic (63.) vor 1.410 Besuchern für die BSC-Führung gesorgt. Julian Schwermann (84.) traf zum 1:1, der eingewechselte Jano Baxmann (87.) markierte den Siegtreffer für die von Jan Siewert trainierten Dortmunder.

Der ehemalige Bundesligist SG Wattenscheid 09 ist mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet. Die Mannschaft von SGW-Trainer Farat Toku unterlag der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach 0:1 (0:0). Schütze des entscheidenden Treffers war Ba-Muaka Simakala in der 69. Minute.

Aufsteiger punkten zum Auftakt

Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn hat den ersten Sieg im ersten Regionalligaspiel verpasst. Im Siegener Leimbachstadion trennte sich der 1. FCK 1:1 (0:0) von der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln mit dem neuen Trainer Markus Daun an der Seitenlinie. Elsamed Ramaj (57.) hatte Kaan-Marienborn in Führung gebracht. Kurz vor Schluss gelang dem eingewechselten Kölner Paul Maurer (88.) der Ausgleich.

Ohne Sieger und ohne Tore endete der Vergleich zwischen der U 23 von Fortuna Düsseldorf und dem Neuling SV Lippstadt 08 vor 1.500 Zuschauern. Bei der Fortuna gab der neue Trainer Nico Michaty seinen Einstand.

Das könnte Sie interessieren:

FC Gütersloh: Rekordansturm zum Saisonstart gegen „Zebras“

Schon 5.700 Tickets für Eröffnungsspiel gegen MSV Duisburg weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert