Startseite / Fußball / 3. Liga / Westfalenpokal: Viertelfinale ist nahezu komplett

Westfalenpokal: Viertelfinale ist nahezu komplett

Nur Regionalligist Kaan-Marienborn wartet noch auf Gegner.


Das Viertelfinale im Westfalenpokal ist nahezu komplett. Nur der West-Regionalligist 1. FC Kaan-Marienborn wartet noch auf seinen Gegner. Dieser wird am 17. Oktober zwischen dem SC Münster 08 und dem Marienborner Ligakonkurrenten SC Wiedenbrück ermittelt.

Die weiteren Viertelfinal-Paarungen: Regionalliga-Aufsteiger SV Lippstadt trifft auf den RSV Meinerzhagen (Westfalenliga), Viertligist SC Verl auf den 1. FC Gievenbeck (Oberliga) und der SV Rödinghausen aus der RL West muss zum Lüner SV (Westfalenliga). Gespielt werden soll Ende November (24.). Der Sieger des Wettbewerbs zieht in die erste Hauptrunde um den DFB-Pokal ein.

Den schwersten Weg in die Runde der letzten acht Mannschaften hatte Rödinghausen. Zunächst gab es ein 3:2 gegen Drittligist Sportfreunde Lotte, am Mittwoch ein 2:1 gegen den Lotter Ligakonkurrenten SC Preußen Münster.

 

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Piossek und Yildirim zurück im Training

Duo für Nachbarschaftsduell gegen VfL Osnabrück wieder eine Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.