Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Acht bis zehn Wochen ohne Schöpf

FC Schalke 04: Acht bis zehn Wochen ohne Schöpf

Auch Stambouli und Skrzybski stehen erst einmal nicht zur Verfügung.
Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss in den kommenden Wochen auf ein Trio verzichten. Alessandro Schöpf (Foto) und Benjamin Stambouli waren im Spiel bei Hertha BSC (2:2) verletzungsbedingt ausgewechselt worden. In der Schlussphase musste dann auch noch Offensivspieler Steven Skrzybski (Oberschenkel) angeschlagen vom Feld. Seit Samstag stehen die Diagnosen fest.

Die Verletzung von Alessandro Schöpf erwies sich als Riss des Außenbandes zuzüglich einer Kapselverletzung im linken Knie. Der österreichische Nationalspieler wird in den kommenden Tagen weitere Kniespezialisten besuchen. Danach wird entschieden, ob die Verletzung konservativ oder per Operation behandelt wird. In jedem Fall muss von einer Ausfallzeit von acht bis zehn Wochen ausgegangen werden.

Nach einem Zusammenprall mit Arne Maier erlitt Benjamin Stambouli eine schwere Jochbeinfraktur, die operiert werden muss. Mit einer Maske könnte der Allrounder voraussichtlich Ende Februar wieder einsatzfähig sein. Steven Skrzybski muss wegen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel passen. Der gebürtige Berliner hat mit rund zwei Wochen die kürzeste Ausfallzeit des Trios.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Torjäger Serhat-Semih Güler ist zurück in der Heimat

27-jähriger Angreifer zuletzt für Ligakonkurrent TSV 1860 München am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert