Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Duisburger Caiuby beim FC Augsburg freigestellt

Ex-Duisburger Caiuby beim FC Augsburg freigestellt

30-jähriger Brasilianer war verspätet aus dem Urlaub zurückgekommen.
Offensivspieler Caiuby (Foto), der in der Saison 2009/2010 auch für den MSV Duisburg am Ball war, ist beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg freigestellt worden. Grund: Der 30-jährige Brasilianer war aus privaten Gründen mit rund drei Wochen „Verspätung“ aus dem Weihnachtsurlaub zurückgekommen.

„Grundsätzlich bringen wir Verständnis für private Probleme auf, können aber das Gesamtverhalten von Caiuby nicht nachvollziehen und tolerieren“, so Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport. „Mit seiner Handlungsweise schadet er dem FC Augsburg und vor allem der Mannschaft, die ihn trotz einiger Verfehlungen immer unterstützt hat.“

Innenverteidiger Martin Hinteregger, der FCA-Cheftrainer Manuel Baum nach dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach (0:2) öffentlich kritisiert hatte („Ich kann nichts Positives über ihn sagen“), muss wegen seiner Äußerungen eine Geldstrafe zahlen und wird nun einzeln trainieren.

„Es gehört zu unseren Grundsätzen, dass wir in Augsburg intern – auch sehr kritisch – miteinander sprechen, aber nicht in der Öffentlichkeit übereinander“, sagt Stefan Reuter. „Daher sind diese Aussagen über einen Vorgesetzten für uns nicht zu akzeptieren.“

Foto-Quelle: FC Augsburg

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Dominik Baumgartner muss U 21-EM absagen

Innenverteidiger hat mit Folgen eines Bänderriss zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.