Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Drees und Eichner weiterhin im Vorstand

Wuppertaler SV: Drees und Eichner weiterhin im Vorstand

Turbulente Jahresverhauptversammlung dauert fast sechs Stunden.
Erst nach fast sechs Stunden endete gegen 1 Uhr die Jahreshauptversammlung des West-Regionalligisten Wuppertaler SV. Wichtigstes Ergebnis: Interims-Vorstandssprecher Alexander Eichner und Melanie Drees (zuständig für Finanzen), die erst seit wenigen Wochen im Amt sind, wurden vom neugewählten Verwaltungsrat für zwei Jahre fest in die Vereinsführung berufen, sollen den wirtschaftlich stark angeschlagenen Traditionsverein wieder in ruhiges Fahrwasser steuern.

Zuvor waren von den zunächst fast 450 stimmberechtigten Mitgliedern Christian Vorbau (254 Stimmen), Carsten Kulawik (253), Horst Willich (248), Mike Klamke (244), Ralf Dasberg (223), Norbert Müller (221), Carsten Sander (217), Harald Lucas (209), Christian Scheib (207), Gunnar Falkenberg (171), Felix Blaschke (164), Sven Lesser (159) und Dennis Jung (149) in den Verwaltungsrat (Foto) gewählt worden.

Die meisten Stimmen (283) hatte eigentlich Dr. Jürgen Hoß bekommen. Er nahm jedoch die Wahl nicht an, weil ihm zuvor für die Zeit bis zum 30. Juni 2018 die Entlastung verweigert worden war. Dafür rückte Fan-Vertreter Dennis Jung nach. Auch die meisten weiteren ehemaligen Mitglieder des Verwaltungsrates sowie die früheren Vorstände Lothar Stücker und Manuel Bölstler wurden nicht entlastet. Dadurch könnten sie eventuell später noch in Haftung genommen werden.

Wie Alexander Eichner während der Versammlung bekanntgab, befindet sich der WSV nach wie vor in einer extremen finanziellen Schieflage, so dass ein mögliches erneutes Insolvenzverfahren zumindest noch nicht vom Tisch ist.

Für Dienstag, 28. Mai, wurde zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dort könnte es unter anderem um eine mögliche Ausgliederung der Profiabteilung gehen.

Weiterer Höhepunkt der Versammlung: Vereins-Idol Günter „Meister“ Pröpper wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Foto-Quelle: Tim Leusmann/WSV-Medienteam

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln veranstaltet virtuelles Fantreffen am Freitag

Trainer Olaf Janßen und Mike Wunderlich stellen sich Fragen der Anhänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.