Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Straelen: Inka Grings wartet weiter auf ersten Sieg

SV Straelen: Inka Grings wartet weiter auf ersten Sieg

Nach 2:4 in Mönchengladbach droht Sturz auf einen Abstiegsplatz.
Die zweimalige Europameisterin Inka Grings (Foto) muss weiter auf ihren ersten Sieg als Trainerin des abstiegsbedrohten SV Straelen in der Regionalliga West warten. Bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach unterlag der Aufsteiger am 30. Spieltag 2:4 (1:1) und hat damit inzwischen schon seit zehn Partien nicht mehr gewonnen (vier Punkte). In den drei bisherigen Begegnungen seit der Amtsübernahme von Grings gab es zwei Niederlagen und ein Remis. Damit droht dem SVS an diesem Wochenende der Sturz auf einen Abstiegsplatz.

Die 1:0-Führung der Gladbacher durch Giuseppe Pisano (14.) konnte Straelens Torjäger Shun Terada (38.) zwar mit seinem elften Saisontreffer ausgleichen. Die Gelb-Rote Karte für Yodan Kim (Unsportlichkeit/47.) und ein Eigentor von Routinier Kai Schwertfeger (63.) brachten den Neuling aber endgültig auf die Verliererstraße.

Der eingewechselte Aaron Herzog (73.) und erneut Kapitän Pisano (75.) bauten den Vorsprung der Borussia mit einem Doppelschlag aus. Straelens „Joker“ Florian Schikowski (83.) konnte nur noch verkürzen. Für die Gladbacher, die ihren dritten Tabellenplatz festigten, war es der dritte Dreier hintereinander.

Alemannia Aachen kletterte dank eines 2:1 (2:1)-Heimsieges gegen den SC Verl auf Rang vier. Vor 4.500 Zuschauern ließen Kai Bösing (6.) und Manuel Glowacz (42.), der einen Freistoß direkt verwandelte, den ehemaligen Bundesligisten jubeln. Nico Hecker (27.) markierte für den SC Verl den zwischenzeitlichen Ausgleich, konnte die zweite Niederlage hintereinander aber auch nicht verhindern.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen: Mittelfeldspieler Linus Meyer hart im Nehmen

27-Jähriger nach Außenband- und Kapselriss im Sprunggelenk wieder da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.