Startseite / Fußball / SV Rödinghausen: Ausfälle schmerzen Trainer Enrico Maaßen

SV Rödinghausen: Ausfälle schmerzen Trainer Enrico Maaßen

Vier potenzielle Stammspieler stehen vorläufig nicht zur Verfügung.
Enrico Maaßen (Foto), Trainer beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen, hat zwei Wochen vor dem Saisonstart bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach (27./28. Juli) große Personalsorgen. Mindestens vier potenzielle Stammspieler fallen aus verschiedenen Gründen vorläufig aus und sind für das erste Punktspiel definitiv keine Option.

Angreifer Lars Lokotsch konnte wegen einer aus dem Urlaub mitgebrachten Viruserkrankung seit dem Beginn der Vorbereitung noch gar nicht trainieren, lag zwischenzeitlich – unter anderen wegen Problemen mit den Nieren – eineinhalb Wochen im Krankenhaus und hat zumindest noch bis zu einer Herzmuskel-Untersuchung am 19. Juli Sportverbot. Sein Stürmerkollege Nico Empen, gerade erst vom Nord-Regionalligisten SC Weiche Flensburg 08 zu den Ostwestfalen gewechselt, klagte eine Woche vor Trainingsbeginn zunächst über eine Mandelentzündung und musste Antibiotika nehmen. Später stellte sich die Erkrankung als Pfeiffersches Drüsenfieber heraus. Frühestens Anfang August kann Empen einsteigen.

Bei Mittelfeldspieler Linus Meyer, der die ersten Testspiele noch ganz normal bestreiten konnte, entwickelte sich eine große Blase am Fuß zu einer gefährlichen Blutvergiftung. Die Folge war ein zweiwöchiger Klinik-Aufenthalt. Wann er wieder trainieren kann, ist noch unklar. Gleiches gilt für Defensivspieler Laurin von Piechowski, der schon während der letzten Saison lange Zeit mit Patellasehnenproblemen herumgeplagt hatte. Nun schwollen nach der ersten Trainingsbelastung erneut beide Kniegelenke an. Von Piechowski wird sich deshalb in den nächsten beiden Wochen von Bayern-Doc Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München untersuchen und behandeln lassen.

Hinzu kommt noch, dass auch die Rekonvaleszenten Nico Knystock (nach Schambeinentzündung) und Kevin Harder (nach Kreuzbandriss) nach wie vor nicht voll belastbar sind. Der angehende Fußball-Lehrer Maaßen gibt sich im Gespräch mit MSPW dennoch kämpferisch: „Die Ausfälle schmerzen. Aber wir haben nach wie vor 16, 17 Spieler mit hoher Qualität.“

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Effenberg schreibt Autogramme

Neuer Manager Sport soll neue Fans für Ex-Bundesligisten begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.