Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE-Trainer Christian Titz: „Lassen uns nicht täuschen“

RWE-Trainer Christian Titz: „Lassen uns nicht täuschen“

Erfolgreicher Start endete vor einem Jahr gegen Lippstadt.
Fast auf den Tag genau vor einem Jahr kassierte Rot-Weiss Essen als Spitzenreiter in der Regionalliga West eine bittere 2:3-Heimniederlage gegen den SV Lippstadt 08. Die damalige Serie von fünf Siegen hintereinander war gerissen, die Euphorie an der Hafenstraße dahin. Nur wenige Wochen später fanden sich die Essener, auch gebeutelt durch zahlreiche Ausfälle, im Mittelmaß wieder – und kamen auch bis zum Saisonende nicht mehr heraus.

Am heutigen Freitag, 19 Uhr, tritt RWE zwar „nur“ als Tabellenzweiter in Lippstadt an, weist aber mit 16 von 18 möglichen Punkten eine nahezu optimale Bilanz auf, unterstrich zuletzt auch mit dem 2:1 im Niederrheinpokal gegen den Drittligisten und Titelverteidiger KFC Uerdingen 05 die glänzende Verfassung. Außerdem steht Trainer Christian Titz nahezu der komplette (und inzwischen auch deutlich breitere) Kader zur Verfügung. Deshalb versprüht nicht nur Topscorer Oguzhan Kefkir (sechs Tore in acht Pflichtspielen) vor dem erneuten Duell mit dem SVL Zuversicht. „Wir werden jetzt trotz des guten Starts weder euphorisch noch übermütig“, so der Flügelstürmer im kicker– und MSPW-Gespräch: „Wir wollen unseren positiven Lauf unbedingt fortsetzen. Ich bin überzeugt, dass wir als Sieger vom Platz gehen werden.“

Auffällig ist trotz der zahlreichen Neuzugänge die Harmonie im Kader. „Jeder ordnet sich dem Erfolg unter“, sagt Kefkir. Um den Teamgeist noch weiter zu stärken, standen in dieser Woche neben den Trainingseinheiten auch gemeinsames Kartfahren für einen guten Zweck sowie ein Bowlingabend auf dem Programm.

RWE-Cheftrainer Christian Titz (Foto) warnt vor dem Gegner: „Als ich den SV Lippstadt 08 beobachtet habe, hat das Team auf mich einen sehr guten Eindruck gemacht. Der SVL ist spielerisch gut und mutig in der Spieleröffnung. Wir dürfen uns auf keinen Fall vom Tabellenstand des Gegners täuschen lassen.“ Bis auf Philipp Zeiger und Cedric Harenbrock stehen Titz alle Spieler zur Verfügung.

Das könnte Sie interessieren:

Fröhling zufrieden: Schalker U 23 verlässt Abstiegszone

Fatih Candan leitet 3:0-Auswärtssieg in Bergisch Gladbach ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.