Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Paderborn: Perspektivteam verliert Benefizspiel – Profis mit Remis

Paderborn: Perspektivteam verliert Benefizspiel – Profis mit Remis

Vorbereitungspartie gegen Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden endet 3:3.
Der SC Paderborn 07 hat ein Benefizspiel bei der Spvg Brakel 0:2 (0:1) verloren. SCP-Cheftrainer Steffen Baumgart (Foto) setzte ein Perspektivteam, bestehend aus U 21- und U 19-Spielern, gegen den Landesligisten ein. Die Profis des Bundesliga-Kaders standen gleichzeitig im Vereinsheim für Autogramme zur Verfügung.

Hintergrund der Partie war der tragische Todesfall des 41-jährigen Erdogan Acar bei einem Sponsorenturnier des SC Paderborn 07. Alle Einnahmen der Partie gehen an seine Familie.

Größere sportliche Bedeutung hatte das folgende Testspiel. Am Donnerstag traten die Paderborner im Nordhessenstadion des FSC Lohfelden gegen den SV Wehen Wiesbaden an, trennten sich vom Zweitliga-Aufsteiger 3:3 (1:1). Gerrit Holtmann, Abdelhamid Sabiri und Babacar Gueye trugen sich zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung für Paderborn in die Torschützenliste ein. In den Schlussminuten kam der SVWW noch zum Ausgleich.

In dieser Begegnung kam es zum Wiedersehen mit Linksfuß Tobias Schwede, der kurz vor dem Ende des Sommer-Transferfensters zum Zweitligisten gewechselt war.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Marco Reus freut sich auf Ex-Klub Gladbach

30-jähriger Nationalspieler mit starker Quote gegen früheren Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.