Startseite / Fußball / Regionalliga Bayern: Ex-Bochumer Philipp Bönig wirft hin

Regionalliga Bayern: Ex-Bochumer Philipp Bönig wirft hin

39-jähriger Trainer hat beim VfR Garching seinen Rücktritt erklärt.
Ex-Profi Philipp Bönig (39/Foto) hat als Trainer des VfR Garching in der Regionalliga Bayern seinen Rücktritt erklärt. Der gebürtige Erdinger, der einst für das „Team 2006“ des DFB drei Länderspiele absolvierte und in der Bundesliga für den MSV Duisburg und den VfL Bochum am Ball war, zog damit die Konsequenzen aus der jüngsten Negativserie. Seit sechs Spieltagen wartet der VfR auf einen Sieg, holte in dieser Phase lediglich zwei Punkte und rutschte auf einen direkten Abstiegsplatz ab.

Der Verein wurde vom Rücktritt des Trainers, der erst seit Saisonbeginn im Amt war, überrascht. „Das hat uns auf dem falschen Fuß erwischt“, sagt der Sportliche Leiter Ludwig Trifellner gegenüber MSPW: „Philipp wollte aber mit seiner Entscheidung für einen neuen Impuls für das Team sorgen. Die Negativerlebnisse hatten ihm stark zugesetzt.“

Der 61 Jahre alte Trifellner hat zunächst selbst die Trainingsleitung übernommen und wird die Mannschaft auch am Samstag, 14 Uhr, im Spiel bei der U 21 des 1. FC Nürnberg betreuen. Wie es danach weitergeht, ist noch offen. Maximal bis zur Winterpause könnte Ludwig Trifellner, der als Torwarttrainer, Trainer oder Scout unter anderem schon für den TSV 1860 München, die SpVgg Greuther Fürth und den Hamburger SV tätig war, in Doppelfunktion aushelfen. Eine längerfristige Trainertätigkeit ist nicht geplant.

Das könnte Sie interessieren:

Aktion: SC Verl sammelt Geld und Geschenke für Kinderkrebshilfe

E-Sportler der Ostwestfalen veranstalten Samstag ein Benefizturnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.