Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg gewinnt ohne Stoppelkamp 2:1

MSV Duisburg gewinnt ohne Stoppelkamp 2:1

Magen-Darm-Virus legte Duisburgs Kapitän und Torjäger flach.
Ohne Kapitän und Torjäger Moritz Stoppelkamp (Foto) hat der MSV Duisburg im NRW-Duell gegen Aufsteiger FC Viktoria Köln die Tabellenführung in der 3. Liga mit einem 2:1-Erfolg ausgebaut. Ein Magen-Darm-Virus setzte den 32-jährigen Offensivspieler außer Gefecht. Außerdem fehlten Ex-Nationalspieler Marvin Compper und Maximilian Jansen (beide Wadenverletzung).

Bei der Viktoria gab der grippe-geschwächte Spielführer Mike Wunderlich „grünes Licht“ für seinen Einsatz. Dagegen musste der ebenfalls angeschlagene Stammtorhüter Daniel Mesenhöler gegen seinen Ex-Klub aus Duisburg passen. Für den 24-Jährigen, der in der letzten Saison noch für den MSV am Ball war, rückte Sebastian Patzler zwischen die Pfosten und kam zu seinem vierten Einsatz in dieser Saison.

Die Kölner gingen durch den Torjäger Albert Bunjaku (24.) in Führung. Der 35-Jährige führt mit zwölf Treffern nun die Torschützenliste in der 3. Liga an. Kurz vor der Pause kamen die „Zebras“ durch Vincent Vermeij (42.) zum Ausgleich. Mit der Einwechslung von Angreifer Lukas Scepanik bewies MSV-Trainer Torsten Lieberknecht erneut ein glückliches Händchen. Der 25-Jährige sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß (85.), bei dem Kölns Torhüter Patzler nicht gut aussah, für den Endstand. Die „Zebras“ haben nach fünf Siegen in Folge nun fünf Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger FC Ingolstadt 04.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen: Unterstützung für Krefelder Zoo

Am Rande des Heimspiels gegen FC Bayern II werden Spenden gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.