Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Angreifer Charalambos Makridis verlässt Borussia Mönchengladbach

Angreifer Charalambos Makridis verlässt Borussia Mönchengladbach

23-Jähriger wechselt zum Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.
Angreifer Charalambos Makridis (Foto) verlässt die U 23 von Borussia Mönchengladbach und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Zweitligisten SSV Jahn Regensburg, bei dem einen bis zum 30. Juni 2023 gültigen Vertrag unterschrieb.

Makridis war im Januar 2017 vom West-Regionalligisten SC Verl zu Borussia gewechselt und kam bei den „Fohlen“ vornehmlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Insgesamt bestritt er 81 Regionalligapartien (22 Tore) für den VfL-Nachwuchs. In dieser Saison war der 23-Jährige nicht nur wegen seiner bereits zwölf Treffer etwas näher an die Lizenzmannschaft herangerückt. In der Bundesliga stand er viermal im Profikader. Seinen einzigen Pflichtspiel-Einsatz für die Profis der Borussia hatte Makridis Ende Oktober beim DFB-Pokalspiel in Dortmund (1:2), als er drei Minuten vor Schluss eingewechselt wurde.

Nun stellt sich der Offensivakteur, dessen Vertrag am Saisonende ausgelaufen wäre, in der 2. Bundesliga einer neuen Herausforderung. „Natürlich ist sein Abgang für unsere U 23 ein sportlicher Verlust, denn Charalambos ist immer für Tore und Vorlagen gut“, sagt Borussias Nachwuchsdirektor Roland Virkus. „Aber für ihn ist der Wechsel eine große Chance, die wir ihm nicht verbauen wollten. Ich glaube und wünsche ihm, dass er es in der 2. Liga packen wird.“

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Essener Rat beschließt Umbauten an der Helmut Rahn-Sportanlage

Sportanlage im westlichen Essener Stadtteil Frohnhausen wird erneuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.