Startseite / Fußball / Ex-RWE-Stürmer Sascha Mölders sagt Tabellenführer FC Pipinsried ab

Ex-RWE-Stürmer Sascha Mölders sagt Tabellenführer FC Pipinsried ab

Bayerliga Süd: 34-Jähriger wird nicht Spielertrainer.
Der FC Pipinsried, souveräner Tabellenführer in der Bayernliga Süd , befindet sich nach dem angekündigten Abschied der Spielertrainer Fabian Hürzeler und Muriz Salemovic zum Saisonende weiterhin auf der Suche nach einem Nachfolger. Auf der Wunschliste stand auch der frühere Bundesligatorjäger Sascha Mölders (Foto), der beim Drittligisten TSV 1860 München aktuell seinen „dritten Frühling“ erlebt. Der 34 Jahre alte Mittelstürmer, der in Essen geboren wurde und zu Beginn seiner Laufbahn unter anderem auch für den ETB Schwarz-Weiß und Rot-Weiss Essen sowie für den MSV Duisburg am Ball war, führt mit zwölf Treffern die interne Torschützenliste der „Löwen“ an und liegt mit dem Traditionsklub bei sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in Lauerstellung.

Mölders, der in Pipinsried als möglicher Spielertrainer im Gespräch war, hat nun dem Bayernligisten abgesagt. Grund: Der neue Sportliche Leiter des FCP, Tarik Sarisakal, wollte sich zunächst einen Überblick verschaffen, bevor diese wichtige Personalie geklärt wird. Aus diesem Grund hatte FCP-Geschäftsführer Ulrich Bergmann nach eigener Aussage Mölders gebeten, die Gespräche um eine Woche zu verschieben. Das lehnte Mölders aber ab.

Weitere MSPW-Meldungen aus der Oberliga lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt verlängert mit Valentin Henneke und Henning Matriciani

Beide Eigengewächse kicken schon seit vielen Jahre für Westfalen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.