Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen und Jugendhilfe Essen verstärken Kooperation

Rot-Weiss Essen und Jugendhilfe Essen verstärken Kooperation

Geschäftsführer Thomas Wittke zu Gast an der Hafenstraße.
Seit 2012 arbeitet der West-Regionalligist Rot-Weiss Essen mit seiner Sozial-Initiative „Essener Chancen“ und der „Jugendhilfe Essen“ (JHE) in zahlreichen Aktionen und Projekten zusammen. Beim Derbysieg gegen Rot-Weiß Oberhausen (1:0) war Thomas Wittke, seit Januar Geschäftsführer von „Jugendhilfe“ und „Jugendberufshilfe Essen“, zum Antrittsbesuch an die Hafenstraße eingeladen, um die erfolgreiche Kooperation der Partner zu unterstreichen.

Wittke, der selbst aus Steele kommt, war begeistert: „Ich war früher schon gerne an der Hafenstraße, bevor wir weggezogen sind. Die Atmosphäre ist großartig. Das ist der Klub der Stadt und alle brennen für eine erfolgreiche Zukunft.“

Auch Marcus Uhlig (auf dem Foto links) war schon als Jugendlicher RWE-Fan und hat davon geträumt, im Georg-Melches-Stadion aufzulaufen. Nun hat er den Posten des Vorstands von Rot-Weiss Essen und der „Essener Chancen“ inne. Zum Einstand gab es für „Jugendhilfe“-Geschäftsführer Wittke ein Trikot mit allen Unterschriften der ersten Mannschaft.

RWE-Lager und Rot-Weisser Ganztag

Bereits seit 2012 werden rot-weisse Fanartikel im großen Lager der „Jugendberufshilfe“ an der Bergerhauser Schürmannstraße 7 aufbewahrt. Für die Auszubildenden des Bereichs Fachkraft für Lagerlogistik ist die Arbeit mit dem RWE-Merchandising eine lehrreiche und spannende Erfahrung: Sie müssen teilweise unter Zeitdruck mit begehrten Artikeln umgehen und studieren reale Abläufe ein – von Verwaltung und Kommissionierung über Inventur und Warenpflege bis hin zur anschließenden Auslieferung.

Ein weiteres gemeinsames Projekt ist der „Rot-Weisse Ganztag“: Die „Jugendhilfe“ betreut die OGS an 52 Essener Grund- und vier Förderschulen und gestaltet für fast 6.000 Kinder in mehr als 235 Gruppen Bildungsangebote am Nachmittag. Seit 2013 besucht eine Delegation von RWE und „Essener Chancen“ regelmäßig die Ganztagsschulen der JHE, um die Kinder über die Begeisterung für Rot-Weiss zu Sport und Bewegung motivieren. Auch in diesem Jahr sind weitere Tourstationen geplant.

Foto: Marcus Uhlig (links), Vorstand von Rot-Weiss Essen und „Essener Chancen“, überreicht Thomas Wittke (r.), Geschäftsführer von „Jugendhilfe“ und „Jugendberufshilfe“ Essen, zum Einstand ein RWE-Trikot mit den Unterschriften der ersten Mannschaft. Quelle: Capitain/EC

Das könnte Sie interessieren:

RWE-Mitglied Andreas Rettig im Interview: „Das ist Fußball pur“

Langjähriger Bundesliga-Manager unterstützt Traditionsverein seit 2010.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.