Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Vor Duell mit VfL Bochum: Markus Kauczinski jetzt runde „50“

Vor Duell mit VfL Bochum: Markus Kauczinski jetzt runde „50“

Gebürtiger Gelsenkirchener soll Dynamo Dresden vor Abstieg retten.
Markus Kauczinski (Foto), Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden, feierte an diesem Donnerstag (20. April) seinen 50. Geburtstag. Der gebürtige Gelsenkirchener hofft am Samstag, 13 Uhr, im Duell mit dem direkten Konkurrenten VfL Bochum auf ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk seines Teams.

Kauczinski arbeitete zunächst als Nachwuchstrainer beim FC Schalke 04, ehe er 2001 als Jugendtrainer zum Karlsruher SC wechselte, wo ihm unter anderem mit der U 19 der Aufstieg in die Staffel Süd/Südwest der A-Junioren-Bundesliga gelang. Drei Jahre später wurde er zum Jugendkoordinator des badischen Klubs befördert, trainierte viele Jahre die U 23 und sprang mehrfach als Interimstrainer bei den Profis ein.

Im März 2012 übernahm Kauczinski endgültig als Cheftrainer die erste Mannschaft des KSC. Während seiner Amtszeit (bis 2016) gelang dem Team die Meisterschaft der 3. Liga (2013), 2015 erreichten die Badener die Relegationsspiele zur Bundesliga und scheiterten nur hauchdünn am Hamburger SV (1:1 und 1:2 nach Verlängerung). Weitere Stationen des Fußball-Lehrers waren der FC Ingolstadt 04 und der FC St. Pauli. Seit Dezember 2019 ist Markus Kauczinski in Dresden tätig.

Das könnte Sie interessieren:

1. und 2. Bundesliga: DFL-Präsidium empfiehlt Aussetzung bis 30. April

Saison soll – wenn möglich – bis zum 30. Juni sportlich beendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.