Startseite / Fußball / RL West: Auch Aufstiegsaspirant SC Verl führt Kurzarbeit ein

RL West: Auch Aufstiegsaspirant SC Verl führt Kurzarbeit ein

Regelung trifft für erste Mannschaft und komplettes Funktionsteam zu.
Der SC Verl, Tabellenzweiter in der Regionalliga West, reagiert auf die aktuelle Situation in der Corona-Krise und führt als nächster Verein Kurzarbeit ein. Diese Regelung trifft für die erste Mannschaft der Ostwestfalen und auch auf das komplette Funktionsteam zu.

„Es gibt für uns keinen Zweifel, dass die Eindämmung des Coronavirus und damit die Gesundheit der Bevölkerung absoluten Vorrang vor allem hat“, sagt SCV-Präsident Raimund Bertels (Foto). „Außerdem haben wir die Verantwortung, nachhaltig zu wirtschaften und die Kostensituation im Auge zu behalten.“

So stimmte der komplette Kader inklusive Funktionsteam einstimmig für die Umstellung auf Kurzarbeit. Damit tragen alle Angestellten mit den damit verbundenen Gehaltseinbußen dazu bei, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für den Sportclub so gering wie möglich zu halten. „Alle haben mitgezogen. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt, wie sehr wir hier in Verl zusammenstehen. Die Spieler, Angestellten, Mitglieder und Partner zeigen sich solidarisch mit dem Sportclub. Das ist ein wichtiges Signal für die Zukunft“, so Bertels.

Das könnte Sie interessieren:

Arminia Bielefeld: Keanu Staude wechselt nach Würzburg

Mittelfeldspieler war 16 Jahre lang für Ostwestfalen am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.