Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Cheftrainer Torsten Lieberknecht gibt Musik-Tipp

MSV Duisburg: Cheftrainer Torsten Lieberknecht gibt Musik-Tipp

Rod Stewarts „Never give up on a dream“ soll Spieler in schwierigen Zeiten motivieren.
Bei Torsten Lieberknecht (Foto), Cheftrainer von Drittliga-Tabellenführer MSV Duisburg, ist in Corona-Zeiten die Kreativität noch mehr als sonst gefragt. Um die Spannung im „Zebra“-Kader hochzuhalten, spricht der 46-Jährige in der dritten Woche ohne Mannschaftstraining zur Motivation der Truppe eine Musik-Empfehlung aus und rät, sich den Titel von Rocklegende Rod Stewart „Never give up on a dream“ anzuhören.

Co-Trainer und Analyst Philipp Klug versorgt die Kicker jeden zweiten Tag mit Video-Inhalten aus der aktuellen Saison. Ein Beispiel ist Lukas Daschners Treffer zum 2:1 im Heimspiel gegen den FSV Zwickau. „In dieser Szene erkennt man gleich mehrere systemübergreifende Muster, die uns bisher ausgezeichnet haben“, sagt Klug.

Währenddessen darf die Fitness der Profis nicht zu kurz kommen. „Jede Woche läuft – im wahrsten Sinne des Wortes – anders“, betont Fitness-Trainer Miro Lusic. „Wir haben mit extensiven Läufen begonnen und gehen nun zu kürzeren, intensiveren Läufen über.“

Das könnte Sie interessieren:

Oberligist TVD Velbert: Kader nimmt weiter Formen an

Justin Härtel, Robin Fechner, Fabio di Gaetono und Leon Anadol vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.