Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SC Paderborn 07: Fabian Wohlgemuth neuer Sport-Chef

SC Paderborn 07: Fabian Wohlgemuth neuer Sport-Chef

Trennung von Martin Przondziono wegen „unterschiedlicher Auffassungen“.
Fußball-Bundesligist SC Paderborn 07 stellt sich im Bereich der sportlichen Leitung neu auf. Mit Wirkung zum 1. Mai übernimmt Fabian Wohlgemuth (auf dem Foto links), der zuletzt beim Zweitligisten Holstein Kiel für die sportliche Entwicklung verantwortlich war, die Position als Geschäftsführer Sport. Er hatte zuvor seinen Vertrag in Kiel aufgelöst. Ab sofort beendete der SCP nach einer einstimmigen Entscheidung des Wirtschaftsrates die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Sport-Chef Martin Przondziono.

Wohlgemuth hat in Paderborn einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben und soll die sportliche Weiterentwicklung des Vereins auf Basis der bestehenden Spielphilosophie vorantreiben. „Fabian Wohlgemuth war unser Wunschkandidat, weil er viele für uns zentrale Eigenschaften mitbringt. Er hat in Kiel eine ähnlich offensive Spielweise verfolgt wie wir, arbeitet gerne mit jungen Spielern zusammen und ist in Fußball-Deutschland sehr gut vernetzt“, erläutert der Vorsitzende des Wirtschaftsrates, Elmar Volkmann (rechts), die personelle Entscheidung.

Mit Wohlgemuth hat der SCP07 nach Auffassung des Wirtschaftsrates einen sportlichen Fachmann gefunden, der seine strategischen Qualitäten in der Entwicklung von Mannschaften unter Beweis gestellt habe. „In unserer aktuellen Situation benötigen wir an der sportlichen Spitze einen Mann mit profunder Marktkenntnis und der Fähigkeit, sich auf wechselnde Gegebenheiten einzustellen. All das trifft auf Fabian Wohlgemuth zu. Wir wünschen ihm bei uns in Paderborn den besten Erfolg“, betont Volkmann.

Der neue Paderborner Sport-Geschäftsführer war nach siebenjähriger Tätigkeit als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim VfL Wolfsburg bis Oktober 2018 bei Holstein Kiel für die sportliche Entwicklung zuständig. Nach 30 Jahren Amateurfußball standen die Schleswig-Holsteiner durch den Aufstieg in die 2. Bundesliga vor großen Herausforderungen. Der studierte Betriebswirt, der als Spieler überwiegend in der 3. Liga aktiv war, meisterte bei den Kielern einen tiefgreifenden mannschaftlichen Umbruch und verstärkte das Team mit überwiegend jungen und entwicklungsfähigen Spielern.

Wohlgemuth geht seine neue Tätigkeit mit viel Engagement an: „Die aktuelle sportliche Lage ist anspruchsvoll, aber wir stehen in der Bundesliga nicht vor unlösbaren Aufgaben. Der SCP07 ist sehr professionell aufgestellt, hat in der Region enormen Rückhalt und eine entsprechend große Bedeutung. Jetzt geht es um die Zukunft und die sportlichen Perspektiven des Vereins. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe.“

Ausdrücklich dankte Volkmann dem scheidenden Geschäftsführer Sport: „Wir danken Martin Przondziono, der unsere Mannschaft durch die schwierigen ersten Monate nach der Rückkehr in die Bundesliga geführt hat. In der jüngeren Vergangenheit hat es allerdings unterschiedliche Auffassungen in der sportlichen Weiterentwicklung gegeben. Aus unserer Sicht ist die erzwungene Pause durch die Corona-Krise eine gute Gelegenheit, den ohnehin angestrebten Wechsel in der Sportlichen Leitung jetzt herbeizuführen.“

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

FC Augsburg: Ex-Leverkusener Iraklis Metaxas unterstützt Heiko Herrlich

53-Jähriger war zuletzt Co-Trainer von Dimitrios Grammozis in Darmstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.