Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer-Star Kai Havertz nach Top-Start: „In Gladbach nachlegen“

Bayer-Star Kai Havertz nach Top-Start: „In Gladbach nachlegen“

CL-Aspirant Leverkusen am Samstag, 15.30 Uhr, bei Borussia zu Gast.
4:1 (2:1) hieß es am Ende für Champions League-Aspirant Bayer 04 Leverkusen im ersten Bundesliga-Spiel nach der Corona-Pause beim stark abstiegsbedrohten SV Werder Bremen. Großen Anteil am erfolgreichen Re-Start hatte Nationalspieler Kai Havertz (Foto), der gleich zwei Kopfballtreffer beisteuerte.

„Wir wussten, dass Bremen sehr körperbetont spielt“, so der 20-jährige Mittelfeldspieler. „Wir haben uns nicht viele Fehler geleistet, es gut ausgespielt und können mit dem Resultat ganz zufrieden sein. Jetzt wollen wir auch am Samstag in Mönchengladbach nachlegen.“ Die Partie beim Tabellendritten und direkten Konkurrenten wird um 15.30 Uhr angepfiffen. Mit einem Sieg würden die Leverkusener die Borussia überholen und auf einen CL-Platz klettern.

Einen Leverkusener Rekord ist Havertz dagegen seit dem Bremen-Spiel los: Florian Wirtz (17) hat ihn mit seinem Startelf-Debüt gegen Werder als jüngsten Bundesliga-Spieler der Werkself abgelöst. Der Winter-Zugang vom 1. FC Köln, der erst vor zwei Wochen seinen 17. Geburtstag gefeiert hatte, ist hinter Nuri Sahin (damals Borussia Dortmund, jetzt Werder Bremen) und Yann Aurel Bisseck (1. FC Köln, derzeit ausgeliehen an Roda JC Kerkrade) der drittjüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten.

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

Nach 0:3 gegen Eindhoven: SC Verl testet auch gegen Schalke 04

Nächster hochkarätiger Gegner für Team von Trainer Guerino Capretti.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.