Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang mit Kulig, Klose und „digitalem Campus“

67. Fußball-Lehrer-Lehrgang mit Kulig, Klose und „digitalem Campus“

Auch Ex-Essener Manuel Schulitz und Wattenscheids Farat Toku dabei.
Trotz Corona-Pandemie kann der Deutsche Fußball-Bund (DFB) planmäßig mit dem 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang beginnen. Möglich machen das reduzierte Gruppenstärken in der Präsenzphase und der „digitale Campus“, den die DFB-Akademie in den vergangenen Monaten aufgebaut hat und über den ausgewählte Module in Form von Online-Seminaren abgebildet werden. Insgesamt gehören 24 Trainerinnen und Trainer aus den Bereichen Senioren-, Junioren- und Verbandsfußball zu dem heute startenden Fußball-Lehrer-Lehrgang, der nach elf Monaten und einer Prüfungsphase mit der höchsten Lizenzstufe im deutschen Trainerwesen abschließen wird. Mit den beiden Ex-Nationalspielern Kim Kulig und Miroslav Klose nehmen auch eine Europameisterin und ein Weltmeister am Kurs teil.

Tobias Haupt, der Leiter der DFB-Akademie, sagt: „Die Trainer zählen zu den Schlüsselakteuren für den künftigen Erfolg des deutschen Fußballs. Ihnen bieten wir als DFB-Akademie eine Topausbildung auf höchstem Niveau. Wir haben innovativ auf die Auswirkungen der Corona-Krise reagiert: Nicht nur die Inhaber der A- und Elite-Jugend-Lizenz konnten zuletzt stark von unserem erweiterten digitalen Angebot profitieren, auch die Fußball-Lehrer werden dadurch – parallel zu den Präsenzphasen – anwendungsorientiertes Wissen interaktiv erwerben. Zudem setzen wir im 67. Fußball-Lehrer-Lehrgang konsequent unseren Grundsatz fort: Raus aus dem Hörsaal, rein in die Praxis.“

„Unser Ziel ist es, Trainerpersönlichkeiten auszubilden“

Daniel Niedzkowski, der Leiter der Fußball-Lehrer-Ausbildung, sagt: „Die Anforderungen an Spitzentrainer sind rasant gewachsen. Neben aller Fachkompetenz ist der Fußball-Lehrer mittlerweile eine Art ‚Trainer-Manager‘, der insbesondere seine Stärken auch in der Führung und Begeisterung von Menschen haben muss. Unser Ziel ist es, Trainerpersönlichkeiten auszubilden, die Spieler entwickeln, Teams führen und in den Vereinen erfolgreich arbeiten können. Die Teilnehmer haben im Auswahlprozess nachgewiesen, dass sie dieses Potenzial mitbringen. Mit Trainern aus Lizenzligen, Nachwuchsleistungszentren und Landesverbänden hat dieser Kurs eine sehr interessante Mischung, dies wird die gemeinsame Arbeit erneut bereichern.“

Bereits im vergangenen Jahr hatte die DFB-Akademie den Fußball-Lehrer-Lehrgang erfolgreich reformiert. Seitdem ist der Kurs ortsunabhängiger, praxisbezogener und individueller ausgerichtet. Der Lehrgang bietet mehr Flexibilität, um das gelernte Wissen direkt und begleitet in der Trainingsarbeit mit Mannschaften anzuwenden. Durch die Online-Seminare im „digitalen Campus“ kann – zusätzlich zu den Präsenzphasen – anwendungsorientiertes Wissen vermittelt, ein interaktiver Austausch erzeugt und durch Videokonferenzen eine individuelle Betreuung gewährleistet werden. Auch gehören nationale und internationale Praktika und Hospitationen sowie Praxisphasen in den Vereinen zum Programm. Der Lehrgang ist im Bereich der DFB-Akademie angesiedelt und findet zum dritten Mal unter der Leitung von Daniel Niedzkowski statt.

Die 24 Teilnehmer des 67. Fußball-Lehrer-Lehrgangs

Hanno Balitsch (DFB), Jens Bauer (1. FC Heidenheim), Sabrina Eckhoff (Württembergischer Fußballverband), Florian Fulland (VfL Osnabrück), Danny Galm (TSG 1899 Hoffenheim), Miroslav Klose (Bayern München), Michél Kniat (SC Paderborn 07), Marco Konrad (FV Illertissen), Kim Kulig (1. FFC Frankfurt), Dennis Lamby (Fußballverband Rheinland), Stephan Lerch (VfL Wolfsburg), Andreas Neuendorf (Hertha BSC), Robin Peter (RB Leipzig), Carsten Rump (zuletzt FC Ingolstadt 04), Daniel Scherning (SC Paderborn 07), Jochen Seitz (Viktoria Aschaffenburg), David Siebers (Trainer VfL Bochum U 17), Manuel Schulitz (Fußball-Verband Mittelrhein), Tobias Schweinsteiger (Hamburger SV), Danny Schwarz (Bayern München), Farat Toku (Foto/zuletzt SG Wattenscheid 09), Lars Voßler (SC Freiburg), Michael Wimmer (VfB Stuttgart), Eren Yilmaz (Co-Trainer Borussia Dortmund U 17 ).

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Christopher Balkenhoff zurück im Kasten

Torhüter gibt gegen Wiedenbrück Comeback nach überstandener Covid19-Infektion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.