Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Abstieg von Traditionsklub SC Preußen Münster besiegelt

3. Liga: Abstieg von Traditionsklub SC Preußen Münster besiegelt

„Adlerträger“ sind nach 0:3 gegen SV Meppen nicht mehr zu retten.


Drittligist SC Preußen Münster muss nach der 0:3-Heimniederlage gegen SV Meppen den bitteren Gang in die Regionalliga West antreten. Das Team von SCP-Trainer Sascha Hildmann (Foto) war im Kampf um den Klassenverbleib ohnehin auf fremde Hilfe angewiesen, hat aber noch dem Rückschlag gegen die Emsländer endgültig keine Chance mehr auf den Klassenverbleib. René Guder (5.) brachte die Gäste bereits früh in Führung. Nach der Pause drehten Marius Kleinsorge (50.) und Hilal El Helwe (52.) mit einem Doppelpack die Lichter für das Bundesliga-Gründungsmitglied aus.

Zeitgleich setzte sich der FSV Zwickau im „Kellerduell“ gegen den Chemnitzer FC 2:1  durch und hält vor dem Saisonfinale am Samstag, 14 Uhr, beim SV Waldhof Mannheim alle Trümpfe in der eigenen Hand. Bereits ein Unentschieden dürfte den Zwickauern wegen der um drei Treffer besseren Tordifferenz wahrscheinlich für den Klassenverbleib reichen. Chemnitz muss am Samstag (14 Uhr) gegen den FC Hansa Rostock unbedingt gewinnen, um bei einer Zwickauer Niederlage den drohenden Abstieg zu verhindern. Bei einem Remis des FSV müsste der Chemnitzer FC mit vier Toren Unterschied gewinnen, um noch vorzeizuziehen.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Trainer Lieberknecht baut auf Neuzugang Volkmer

24-jähriger Innenverteidiger hat für zwei Spielzeiten unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.