Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Kreuzbandriss bei Offensivspieler Paulinho

Bayer 04 Leverkusen: Kreuzbandriss bei Offensivspieler Paulinho

19-Jähriger hat sich im Training vor DFB-Pokalfinale verletzt.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat vor dem DFB-Pokalfinale gegen den Deutschen Meister FC Bayern München am Samstag, 20 Uhr, in Berlin eine schwerwiegende Verletzung zu beklagen. Im Mannschaftstraining zog sich Paulinho (Foto) einen Riss des vorderen rechten Kreuzbandes zu. Der 19-Jährige fällt damit für einige Monate aus.

Der brasilianische Offensivspieler wird am Freitag von Professor Dr. Christian Fink in Innsbruck operiert. „Es ist unglaublich schade und schon fast tragisch, dass Paulinho nun beim Saisonhöhepunkt in Berlin und auch bei der Saisonfortsetzung in der Europa League im August nicht dabei sein kann“, erklärt Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes. „Seine schlimme Verletzung motiviert uns umso mehr, am Wochenende den Pokalsieg auch für ihn zu holen. Und ihm persönlich wünschen wir viel Kraft und eine baldige Genesung.“

Paulinho war im Sommer 2018 vom brasilianischen Erstligisten Vasco da Gama nach Leverkusen gewechselt. In der aktuellen Saison hat der Mittelfeldakteur 19 Pflichtspiele für die „Werkself“ bestritten, in denen er drei Tore erzielte und zwei weitere Treffer vorbereitete.

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

4:1! Borussia Mönchengladbach verlängert Schalker Negativserie

U 23-Stürmer Hoppe und Schuler geben Bundesliga-Debüt für „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.