Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Deutscher Fußball-Bund terminiert Spieltage eins bis vier

3. Liga: Deutscher Fußball-Bund terminiert Spieltage eins bis vier

Eröffnungsspiel am 18. September zwischen FCK und Dresden.
Der DFB hat die ersten vier Spieltage der Drittliga-Saison 2020/2021 in Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden und den Klubs zeitgenau angesetzt. Nach dem bereits zuvor festgelegten Eröffnungsspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Dynamo Dresden am Freitag, 18. September (ab 17.45 Uhr, live in der ARD und bei MagentaSport), kommt es am Auftaktwochenende samstags gleich zu einem Münchner Stadtduell. Meister FC Bayern II empfängt Aufsteiger Türkgücü. Zeitgleich trifft der F.C. Hansa Rostock auf den MSV Duisburg, während es beim VfB Lübeck zum Aufsteigerduell mit dem 1. FC Saarbrücken kommt. Der Sonntag (20. September) steht im Zeichen der Begegnung zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem Halleschen FC, Anpfiff ist um 14 Uhr. Das erste Montagsspiel der Saison bestreiten der SV Waldhof Mannheim und der FC Viktoria Köln (21. September, ab 19 Uhr).

Den 2. Spieltag eröffnen die SpVgg Unterhaching und der VfB Lübeck am Freitag, 25. September (ab 19 Uhr). Tags darauf stehen unter anderem die Partien TSV 1860 München – 1. FC Magdeburg, MSV Duisburg – FSV Zwickau und Hallescher FC – FC Ingolstadt auf dem Programm. Am Sonntag hat Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden ab 13 Uhr in seinem ersten Heimspiel Waldhof Mannheim zu Gast, eine Stunde später feiert Türkgücü München gegen den 1. FC Kaiserslautern im Stadion an der Grünwalder Straße seine Heimpremiere in der 3. Liga. Komplettiert wird der Spieltag am Montagabend, 28. September, von der Begegnung zwischen dem KFC Uerdingen und SV Meppen.

Zwei Highlights und Münchner Stadionpremiere am 4. Spieltag

Das Gastspiel von Dynamo Dresden beim FC Bayern München II markiert am Freitag, 2. Oktober, den Start in den 3. Spieltag. Der FC Ingolstadt spielt samstags gegen den bayerischen Nachbarn SpVgg Unterhaching, 1860 München beim FSV Zwickau und Lübeck gegen Duisburg. Der Montagabend in der 3. Liga gehört am 5. Oktober dem SV Wehen Wiesbaden und dem 1. FC Kaiserslautern.

Zu Beginn des 4. Spieltags reist Aufsteiger 1. FC Saarbrücken zum MSV Duisburg (Freitag, 9. Oktober). Am Samstag ab 14 Uhr warten zwei besondere Highlights: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt den SV Waldhof Mannheim zum Südwest-Derby, Dynamo Dresden trifft im Duell der früheren DDR-Meister und Europapokalteilnehmer auf den 1. FC Magdeburg. In München kommt es zur gleichen Uhrzeit zu einer Premiere. Aufsteiger Türkgücü tritt erstmals im Olympiastadion an und hat es dabei mit dem SV Wehen Wiesbaden zu tun. Den Abschluss des 4. Spieltags und der ersten Ansetzungsperiode bildet die Partie Hallescher FC gegen FSV Zwickau am Montag, 12. Oktober.

Spieltagsformat und TV-Übertragungen der 3. Liga

Die Regelspieltage der 3. Liga folgen einem festen Ansetzungsformat:

Ein Spiel am Freitag (19 Uhr)
Sechs Spiele am Samstag (alle 14 Uhr)
Zwei Spiele am Sonntag (13 und 14 Uhr)
Ein Spiel am Montag (19 Uhr)

Eine Ausnahme bilden die englischen Wochen mit jeweils fünf Partien am Dienstag- und Mittwochabend, dort wird es vorher kein Montagsspiel geben.

Alle Spiele der 3. Liga sind live und in voller Länge bei MagentaSport zu sehen. Freitags, sonntags und montags überträgt MagentaSport exklusiv live – ebenso an den Wochenspieltagen. Samstags zeigen die Dritten Programme der ARD im Free-TV ausgewählte Spiele zusätzlich live, insgesamt 86. Die Highlights der 3. Liga sind unter anderem wöchentlich in der ARD-Sportschau, den Sportsendungen der Dritten Programme sowie am späten Montagabend in „3. Liga pur“ bei Sport1 zu sehen.

Quelle: Deutscher Fußball-Bund (DFB)

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl-Torjäger Zlatko Janjic: „Das Alter ist nur eine Zahl“

34-jähriger Angreifer blüht beim Aufsteiger in der 3. Liga auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.