Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben: Michael Nimczyk wiederholt Triumph im Stuten-Derby

Traben: Michael Nimczyk wiederholt Triumph im Stuten-Derby

„Goldhelm“ steuert Kyriad Newport für Ulrich Mommert zum Sieg.
Ein Jahr nach seinem ersten Triumh im Stuten-Derby auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf mit La Grace wiederholte der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) diesen Erfolg am Samstag in der Hauptstadt. Zum Totokurs von 41:10 steuerte der „Goldhelm“ die Mitfavoritin Kyriad Newport aus dem Besitz des Berliner Rennbahn-Eigentümers Ulrich Mommert in dem mit 87.350 Euro dotierten Finale zu einem sicheren Erfolg vor Whoopie Diamant (125:10) mit dem Niederländer Robin Bakker im Sulky und der 367:10-Außenseiterin Olympia Hazelaar, gesteuert von Thorsten Tietz (Schöneiche). Als Trainer von Kyriad Newport zeichnet Nimczyks Vater Wolfgang in Willich verantwortlich.

Aber nicht nur dem „Blauen Band“, sondern auch dem weiteren Programm drückte  Michael Nimczyk einmal mehr seinen Stempel auf. Insgesamt ging es viermal auf die Siegerparade, unter anderem auch mit der sechsjährigen Stute Arendelle im Gottlieb-Jauß-Memorial (7.500 Euro) und mit dem fünfjährigen Hengst Emilion im „Derby-Pokal der Publikumslieblinge“ (7.250 Euro).

Die beiden mit jeweils 10.000 Euro dotierten „Trostläufe“ zum Stuten-Derby entschieden Donato Princess (79:10) mit „Altmeister“ Heinz Wewering (Berlin) sowie Quelle Fleur (31:10) mit dem niederländischen Shooting-Star Jaap van Rijn. Im Monte-Derby (Trabreiten) um 19.700 Euro war einmal mehr Zauni (22:10) mit Ronja Walter (Alveslohe) im Stattel nicht zu bezwingen.

Bei insgesam 14 Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter einen Wettumsatz von 406.592 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 29.042 Euro pro Rennen. Davon wurden 173.068 Euro (Schnitt 12.362 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: Trabrennverein Berlin-Mariendorf/Marius Schwarz

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Mariendorf: Robbin Bot schnürt Doppelpack

Auch Thomas Panschow und Jozef Franzl je zweimal erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.