Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Trainer Christian Neidhart lobt Amara Condé

Rot-Weiss Essen: Trainer Christian Neidhart lobt Amara Condé

Eingewechselter Mittelfeldspieler hatte großen Anteil an Steigerung.
Christian Neidhart, Trainer des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, war nach dem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen den SV Rödinghausen nicht zu 100 Prozent zufrieden. „Unser Offensivspiel war vor allem in der ersten Halbzeit nicht gut, sondern zu statisch und zu langsam“, so der 52-jährige Fußball-Lehrer: „Dafür haben wir jedoch überragend verteidigt.“ Bereits zum sechsten Mal in dieser Saison blieb Torhüter Daniel Davari ohne Gegentreffer.

Ein Sonderlob gab es für Mittelfeldspieler Amara Condé (Foto), der nach der Pause für den Gelb-Rot-gefährdeten Innenverteidiger Alexander Hahn eingewechselt worden war. „Amara hat unserem Spiel gutgetan“, so Trainer Neidhart.

Am Samstag, 14 Uhr, geht es für die Essener mit der Partie beim abstiegsbedrohten SV Bergisch Gladbach 09 weiter. Da Spitzenreiter Borussia Dortmund U 23 am Wochenende nicht im Einsatz ist, könnte RWE mit einem weiteren Sieg die Tabellenführung übernehmen. „Wir wollen den BVB mit drei Punkten unter Druck setzen“, sagt Torjäger Simon Engelmann, der gegen seinen Ex-Klub SV Rödinghausen per Foulelfmeter seinen siebten Saisontreffer und gemeinsam mit dem Dortmunder Taylan Duman die Torschützenliste anführt.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum eröffnet neuen Fanshop in der Innenstadt

Zweitligist hat Räumlichkeiten in Einkaufscenter angemietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.