Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Hamburg-Bahrenfeld: Josef Franzl räumt groß ab

Traben Hamburg-Bahrenfeld: Josef Franzl räumt groß ab

Vier Siege für bayerischen Gast – Thorsten Tietz schnürt Doppelpack.
Der bayerische Gast Josef Franzl (Foto) aus Arget-Sauerlach hatte am Sonntag auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld gut lachen. Er war der herausragende Fahrer und gewann gleich vier Rennen, darunter auch das mit 20.000 Euro dotierte „Halali 2020“ mit dem 20:10-Favoriten Piemonte. Für alle vier Sieger zeichnet Franzl ebenfalls als Trainer verantwortlich.

Immerhin zweimal erfolgreich war der frühere Recklinghäuser Thorsten Tietz (Schöneiche), der unter anderem den „Hamburger Winterfavorit“ (20.000 Euro) für Zweijährige mit der italienischen Stute Cindy Truppo zum Totokurs von 23:10 für sich entschied.

Nicht so gut lief es in der Hansestadt dagegen für den deutschen Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich). Der „Goldhelm“ musste sich mit zwei dritten Plätzen begnügen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Holländische Fahrer gewinnen alle zwölf Rennen

Robbin Bot und Jaap van Rijn siegen immerhin für deutsche Farben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.