Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Mitglieder machen Weg für Ponomarev-Nachfolge frei

KFC Uerdingen 05: Mitglieder machen Weg für Ponomarev-Nachfolge frei

Anteilsübertragung an mögliche neue Investoren wäre damit möglich.

Die Mitglieder des Drittligisten KFC Uerdingen 05 haben fast einstimmig den Weg für eine mögliche Anteilsübertragung sowie Kapitalerhöhung der KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH freigemacht. Damit könnten die bisher vom rückzugswilligen Ex-Präsidenten Mikhail Ponomarev gehaltenen Anteile auf mögliche neue Investoren übertragen werden.

348 von 539 stimmberechtigten Mitgliedern nahmen teil, 343 votierten beim Beschluss per Umlaufverfahren mit „Ja“. Mit den insgesamt 348 eingegangenen Wahlzetteln wurde auch die erforderliche 50-Prozent-Hürde mit 64,6 Prozent deutlich übertroffen. Gegen den Beschluss votierte lediglich ein Mitglied. Vier weitere Mitglieder enthielten sich der Stimme.

„Obwohl wir ein solches Beschlussverfahren per Fernwahl zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte durchgeführt haben, war die Beteiligung der Mitglieder beeindruckend hoch“, sagt der Verwaltungsratsvorsitzende Andreas Galland. „Die Wahlbeteiligung und auch das Ergebnis sind für potenzielle neue Investoren eine deutliche Einladung und ein Zeichen, dass den Fans und Mitgliedern die Zukunft unseres Klubs sehr am Herzen liegt.“ Zuletzt allerdings waren noch keine interessierten Investoren in Sicht.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Zwangspause für Abwehrspieler Sandro Plechaty

Rechtsverteidiger droht mit Knorpelschaden im Knie länger auszufallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.