Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Frimpong kommt von Celtic Glasgow

Bayer 04 Leverkusen: Frimpong kommt von Celtic Glasgow

20-jähriger Rechtsverteidiger hat Vertrag bis 2025 unterschrieben.
Bayer 04 Leverkusen hat den niederländischen Rechtsverteidiger Jeremie Frimpong verpflichtet. Der Junioren-Nationalspieler wechselt vom schottischen Meister Celtic Glasgow zum Fußball-Bundesligisten unters Bayer-Kreuz. Der 20-jährige Frimpong unterschrieb in Leverkusen einen bis zum 30. Juni 2025 gültigen Vertrag.

„Mit Jeremie Frimpong haben wir einen höchst entwicklungsfähigen Spieler für uns gewinnen können und damit erneut einen zukunftsweisenden Transfer für Bayer 04 realisiert. Er ist technisch stark, außerordentlich schnell und verfügt über einen ausgeprägten Offensivdrang“, erklärt Sportdirektor Simon Rolfes. „In den letzten eineinhalb Jahren konnte sich Jeremie beim absoluten Top-Klub der physisch sehr fordernden schottischen Liga sowie im Europapokal beweisen. Diese wichtigen Erfahrungen bei Celtic Glasgow, vor allem aber seine fußballerischen Fähigkeiten machen ihn zu einem hochinteressanten jungen Spieler.“

Aus Sicht von Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler „haben wir mit der Verpflichtung von Jeremie Frimpong einen Transfer ganz im Sinne von Bayer 04 getätigt. Jung, fußballerisch versiert, wendig, mit top Geschwindigkeit und einem sehr lebendigen Spielstil – solche Spieler passen zu der Art, wie wir auf dem Platz agieren wollen“, sagt Völler. „Wenn Jeremie in den kommenden Jahren seinen Weg so konsequent weitergeht wie bisher, kann er ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft werden.“

Frimpong: „Spielweise von Bayer 04 gefällt mir sehr“

Für den 20-jährigen Rechtsfuß bedeutet der Wechsel zu Bayer 04 eine „großartige Möglichkeit, in einer der besten europäischen Ligen spielen zu können“, betont Frimpong, der für Leverkusen mit der Rückennummer „30“ auflaufen wird.

„Ich bin total gespannt auf die Bundesliga und natürlich ganz besonders auf diesen Verein. Bayer 04 Leverkusen war zuletzt regelmäßig in der Champions League und in der Europa League vertreten. Wie ambitioniert sie auch international sind, haben sie nicht zuletzt im letzten Jahr in den beiden Spielen gegen die Glasgow Rangers gezeigt“, betont Frimpong, der seine Ausbildung in diversen Jugendteams des englischen Premier-League-Klubs Manchester City durchlief. „Diese offensive, schnelle und technische Spielweise von Bayer 04 gefällt mir. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft schon bald helfen kann.“

Das könnte Sie interessieren:

SpVgg Unterhaching vertraut auf Ex-Gladbach-Profi Arie van Lent

Präsidium reagiert auf Offenen Brief der Fanszene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.