Startseite / Fußball / RWE-Torjäger Simon Engelmann: „Einmalige Chance“

RWE-Torjäger Simon Engelmann: „Einmalige Chance“

31-jähriger Angreifer will im DFB-Pokal gegen Kiel wieder überraschen.
Er gilt im DFB-Pokal bislang als einer der „Spieler der Saison“. Dass der Traditionsverein Rot-Weiss Essen aus der Regionalliga West im Viertelfinale steht, daran hat Simon Engelmann (31/Foto) großen Anteil. Der Torjäger traf in jeder Runde. Am kommenden Mittwoch (ab 18.30 Uhr, live bei Sky) geht es gegen Holstein Kiel. Im DFB.de– und FUSSBALL.DE-Interview spricht Engelmann mit MSPW-Redaktionsleiter Ralf Debat über Titel, Tore und Träume.

FUSSBALL.DE: Zu jedem Erfolg von Rot-Weiss Essen im DFB-Pokal steuerten Sie in dieser Saison einen Treffer bei. Wird diese Serie im Viertelfinale gegen Holstein Kiel fortgesetzt, Herr Engelmann?
Simon Engelmann:
Ich hätte natürlich nichts dagegen. (lacht) Ich bin Stürmer, möchte grundsätzlich immer gerne ein Tor machen. Wesentlich wichtiger ist aber der mannschaftliche Erfolg. Ich traue uns durchaus eine weitere Überraschung zu.

Ist es für Sie persönlich das größte Spiel Ihrer bisherigen Laufbahn?
Engelmann:
Ja, definitiv. Das gilt aber für fast alle Spieler bei uns. Die Möglichkeit, ein Viertelfinale im DFB-Pokal zu spielen, bekommt man nicht allzu oft. Vielleicht sogar nur einmal in der Karriere, wenn überhaupt. Ich habe zwar mit dem SV Rödinghausen schon gegen Bayern München gespielt und mit RWE zuletzt eine Spitzenmannschaft wie Bayer 04 Leverkusen sogar ausgeschaltet. Die einmalige Chance, vielleicht sogar in das Halbfinale einziehen zu können, übt aber einen noch größeren Reiz aus. Spätestens dann würden wir bundesweit im Fokus stehen.

Das komplette Interview lesen Sie auf DFB.de oder FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

Nach 3:1 in Mainz: BVB in der Champions League

Sechster Sieg in Serie macht Qualifikation für „Königsklasse“ perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.