Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Nach Rangnick-Absage: S04 verliert auch gegen Gladbach

Nach Rangnick-Absage: S04 verliert auch gegen Gladbach

Eigentor von Torhüter Frederik Rönnow führt zum 0:3-Endstand.
Wenige Stunden nach der Absage von Sportvorstand-Wunschkandidat Ralf Rangnick setzte sich die sportliche Misere des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 weiter fort. Das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach ging am Samstagabend 0:3 (0:1) verloren. Der Rückstand des Tabellenletzten auf Relegationsrang 16 beträgt weiterhin elf Punkte, könnte sich am Sonntag aber noch weiter erhöhen.

Für die Gladbacher, die nach sieben Pflichtspiel-Niederlagen in Serie ebenfalls in einer tiefen Krise steckten, trafen Kapitän Lars Stindl (15.) und Abwehrspieler Stefan Lainer (63.) zur 2:0-Führung, ehe S04-Torhüter Frederik Rönnow (Foto/73.) ein kurioses Eigentor zum 0:3-Endstand unterlief. Die Borussia verkürzte den Rückstand zum siebten Tabellenplatz, der zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb berechtigen könnte, auf zwei Punkte.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Neuwahlen ohne Peter Peters und Hans Sarpei

Wahlausschuss nominiert zehn Kandidaten für künftigen Aufsichtsrat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.