Startseite / Fußball / 3. Liga / Westfalenpokal: Drittligist SC Verl zieht ins Halbfinale ein

Westfalenpokal: Drittligist SC Verl zieht ins Halbfinale ein

Nach 3:1-Derbysieg beim SC Wiedenbrück wartet SC Preußen Münster.
Drittligist SC Verl steht im Halbfinale des Westfalenpokals und darf damit weiter auf die Teilnahme am DFB-Pokal in der nächsten Saison hoffen. Die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti setzte sich beim benachbarten West-Regionalligisten SC Wiedenbrück 3:1 (2:0) durch und trifft in der Runde der letzten vier Mannschaften auf den SC Preußen Münster (ebenfalls Regionalliga West), der für das Viertelfinale ein Freilos gezogen hatte.

Sven Köhler (23.), Zlatko Janjic (Foto/31.) und der eingewechselte Berkan Taz (90.+2) ließen die favorisierten Gäste jubeln. Wiedenbrücks „Joker“ Ufumwen Osawe (62.) verkürzte zwischenzeitlich für den Viertligisten.

Ebenfalls im Halbfinale steht im Niedersachsen-Pokal Verls Ligakonkurrent SV Meppen nach einem 3:0 (2:0) beim Nord-Regionalligisten SV Atlas Delmenhorst.

Foto-Quelle: SC Verl

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Tiefe Trauer um Manfred „Manni“ Frankowski

Früherer Mittelfeldspieler im Alter von 79 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.