Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Gläubiger stimmen für Insolvenzplan

KFC Uerdingen 05: Gläubiger stimmen für Insolvenzplan

Votum fiel einstimmig aus – Verfahren soll bis Ende Mai abgeschlossen sein.
Der abstiegsbedrohte Drittligist KFC Uerdingen 05 hat den nächsten Schritt auf dem Weg zur erhofften Sanierung gemacht. Im Rahmen eines Abstimmungstermins segneten alle abstimmenden Gläubiger einstimmig für den vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan ab. Das zuständige Amtsgericht hat den Plan daraufhin bestätigt.

Der Plan sieht eine Entschuldung der KFC Uerdingen 05 Fußball GmbH vor und schafft damit den Grundstein für das laufende Zulassungsverfahren. Gleichzeitig können die Gläubiger mit einer erheblich höheren Befriedigung ihrer Forderungen als im Abwicklungsfall rechnen.

„Wir freuen uns über das positive Votum der Gläubiger und die breite Unterstützung des Sanierungsplans“, sagt Rechtsanwalt Dr. Claus-Peter Kruth. Das Insolvenzverfahren soll nun möglichst bis Ende Mai 2021 abgeschlossen werden. Der Insolvenzverwalter wird sich zu gegebener Zeit wieder zum Verfahrensstand äußern.

Das könnte Sie interessieren:

SV Wehen Wiesbaden verpflichtet Ex-Bochumer Nico Rieble

Linksverteidiger bringt unter anderem Erfahrung aus 21 Zweitliga-Partien mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.