Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.
Beim West-Regionalligisten Wuppertaler SV soll der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer (Foto), der zuletzt bis 2019 als Sportdirektor bei der SG Wattenscheid 09 tätig war, ebenso wie Dr. Jochen Leonhardt als zusätzliches Mitglied in den Vorstand berufen werden. Die Entscheidung darüber trifft der Verwaltungsrat am Dienstag. Das gab der Traditionsverein wenige Stunden nach dem Derby gegen Rot-Weiss Essen (1:2) bekannt.

„Nach dem Abschluss des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung und damit der Schuldenfreiheit sowie der Wiedererlangung der Gemeinnützigkeit und dem sportlichen Verbleib in der Regionalliga West sind wir jetzt in einer Phase, in der wir den Verein professioneller und strukturierter aufstellen müssen“, teilte der WSV mit.

Wenn der Verwaltungsrat zustimmt, würde der Vorstand, dem aktuell nur Melanie Drees und Thomas Richter angehören, auf vier Mitglieder aufgestockt. Laut Satzung ist noch ein weiteres Mitglied im Vorstand möglich. „Wir hoffen, dass wir aus der Wuppertaler Wirtschaft jemanden für diesen Posten finden“, heißt es auf der WSV-Homepage.

Das könnte Sie interessieren:

SV Wehen Wiesbaden verpflichtet Ex-Bochumer Nico Rieble

Linksverteidiger bringt unter anderem Erfahrung aus 21 Zweitliga-Partien mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.