Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Tor-Premieren für Blendi Idrizi und Florian Flick

FC Schalke 04: Tor-Premieren für Blendi Idrizi und Florian Flick

4:3-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt hilft Borussia Dortmund.
In seinem vorerst letzten Bundesliga-Heimspiel hat der bereits als Absteiger feststehende FC Schalke 04 noch einmal für einen versöhnlichen Abschied gesorgt. Das spektakuläre 4:3 (1:1) gegen den Tabellenfünften Eintracht Frankfurt war für die „Knappen“ erst der dritte Saisonsieg. Neben Klaas-Jan Huntelaar, der einen Foulelfmeter im Nachschuss verwandelte, und Matthew Hoppe waren mit Blendi Idrizi (Foto) und Florian Flick auch zwei U 23-Spieler für die „Knappen“ erfolgreich. Für beide war es der erste Bundesliga-Treffer.

Besondere Freude über den Schalker Überraschungs-Coup dürfte beim Revierrivalen und frisch gebackenen DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund herrschen. Der BVB kann jetzt schon am Sonntag, 18 Uhr, mit einem Sieg beim 1. FSV Mainz 05 die erneute Teilnahme an der UEFA Champions League perfekt machen.

FC Augsburg und Hertha BSC in Sicherheit – Köln und Bremen zittern

Den Klassenverbleib brachten am 33. und vorletzten Spieltag der FC Augsburg (2:0 gegen den SV Werder Bremen) und Hertha BSC (0:0 gegen den 1. FC Köln) unter Dach und Fach. Auch der 1. FSV Mainz 05 ist vorzeitig gesichert.

Wer Schalke 04 in die 2. Bundesliga begleiten muss, entscheidet sich beim Saisonfinale (Samstag, 22. Mai, 15.30 Uhr) zwischen dem Tabellenvorletzten 1. FC Köln (30 Punkte/gegen S04), dem Drittletzten SV Werder Bremen (31/gegen Borussia Mönchengladbach) und Arminia Bielefeld (32/beim VfB Stuttgart). Die Ostwestfalen belegen nach ihrem 1:1 gegen die TSG Hoffenheim einen sicheren Nichtabstiegsplatz und haben den Klassenverbleib damit in der eigenen Hand.

Bayern-Torjäger Robert Lewandowski stellt Gerd Müllers Rekord ein

Ligaprimus FC Bayern München, der den neunten Meistertitel in Folge längst sicher hat, kam beim SC Freiburg zwar nicht über ein 2:2 hinaus. Mit seinem 40. Saisontreffer per Strafstoß zur 1:0-Führung stellte jedoch Torjäger Robert Lewandowski den legendären Rekord von Gerd Müller aus der Saison 1971/1972 ein.

Bayer 04 Leverkusen sicherte sich mit dem 1:1 gegen den 1. FC Union Berlin die Teilnahme an der UEFA Europa League. Die Gäste kletterten durch das Remis auf Rang sieben, der am Saisonende für die Qualifikation zur neuen Europa Conference League reichen würde. Die „Eisernen“ profitierten dabei von der 1:2-Heimniederlage von Borussia Mönchengladbach gegen den VfB Stuttgart. Die „Fohlen“ haben es damit nicht mehr in der eigenen Hand, sich erneut für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren.

Das könnte Sie interessieren:

Suat Serdar: Wechsel vom FC Schalke 04 zu Hertha BSC fix

Sportmedizinische Untersuchung absolviert und alle Verträge unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.