Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Stephan Küsters traut Moritz Montag einiges zu

Wuppertaler SV: Stephan Küsters traut Moritz Montag einiges zu

Außenbahnspieler wurde seit 2013 bei Fortuna Düsseldorf ausgebildet.


West-Regionalligist Wuppertaler SV arbeitet weiter mit Hochdruck am Kader für die kommende Spielzeit 2021/2022. Jetzt wurde Moritz Montag aus der U 23 von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Der 23-Jährige kann flexibel auf der rechten Seite eingesetzt werden.

Wuppertals Sportlicher Leiter Stephan Küsters sagt: „Moritz ist ein sehr vielseitiger Spieler der seine Stärken in Tempoaktionen hat. Trotz seiner erst 23 Jahren hat er schon viele Spiele bestritten.“ In der Regionalliga kommt Montag bereits auf 101 Einsätze, in denen ihm sieben Tore und zehn Vorlagen gelangen. „Jetzt will er gemeinsam mit uns den nächsten Schritt machen. Wir freuen uns auf Moritz“, so Küsters.

Für den Spieler waren nicht zuletzt die zahlreichen vertrauensvollen Gespräche ausschlaggebend. „Ich habe den Rückhalt gespürt und möchte dieses Vertrauen durch entsprechende Leistungen zurückzahlen“, betont Moritz Montag. „Auf seinen ersten Auftritt im Stadion am Zoo fiebert er schon hin: „Es ist für mich eine Ehre, für einen solchen Verein mit dieser Tradition aufzulaufen. Hoffentlich dann wieder mit Zuschauern auf den Rängen.“

Mit dem Fußball begann der gebürtige Kölner beim TSV Bayer Dormagen. Im Sommer 2013 zog es ihn in das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) von Fortuna Düsseldorf, wo er anschließend alle Jugendteams durchlief und im Mai 2017 sein Debüt in der Regionalliga West feierte. Der Wechsel zum WSV ist sein erster Vereinswechsel als Seniorenspieler.

Das könnte Sie interessieren:

3. Liga: Erfolgreicher Saisonstart für Borussia Dortmunds U 23

BVB siegt trotz Platzverweis von Niklas Dams in Zwickau 2:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.