Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: Torhüter Zingerle für Start in Heidenheim fraglich

SC Paderborn 07: Torhüter Zingerle für Start in Heidenheim fraglich

Neu-Trainer Kwasniok gibt am Samstag, 13.30 Uhr, sein Pflichtspiel-Debüt.
Es geht wieder los: Der SC Paderborn 07 startet am Samstag, 13.30 Uhr, mit der Partie beim 1. FC Heidenheim in die Zweitliga-Saison 2021/2022. „Wir freuen uns, das Spiel in Heidenheim ist 2. Bundesliga pur“, so Trainer Lukas Kwasniok, der im Sommer die Nachfolge von Steffen Baumgart (jetzt: 1. FC Köln) angetreten hat. Die Gastgeber stehen wie kaum eine andere Mannschaft für den Fußball in der Spielklasse, agieren sehr diszipliniert, körperlich robust und mit Fokus auf den zweiten Ball. „Nach dem Spiel wissen wir genau, wo wir stehen“, meint der 40-Jährige vor seinem ersten Zweitliga-Spiel.

Nach Einschätzung von Kwasniok haben sich mehrere Spieler im Kader etwas abgesetzt, so dass in der Startelf keine Überraschungen zu erwarten sind. Falls Torhüter Leopold Zingerle (Foto), der sich im Training leicht verletzt hat, ausfällt, stehe mit Jannik Huth „ein absolut gleichwertiger Mann“ zur Verfügung. Nicht mit dabei sind die verletzten Frederic Ananou, Marcel Correia, Marcel Mehlem und Jesse Tugbenyo sowie der gerade erst verpflichtete Robin Yalcin.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

Nach Flut: Rot-Weiß Oberhausen spendet an Blau-Weiß Mintard

Auch Oberligist Spvgg Sterkrade-Nord beteiligt sich an an Solidaritätsaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.