Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bayer 04 Leverkusen: Simon Rolfes setzt auf Odilon Kossounou

Bayer 04 Leverkusen: Simon Rolfes setzt auf Odilon Kossounou

Fünf-Jahres-Vertrag für Nationalspieler der Elfenbeinküste.
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen hat Innenverteidiger Odilon Kossounou (auf dem Foto in der Mitte) vom belgischen Meister FC Brügge verpflichtet. Der Nationalspieler der Elfenbeinküste unterzeichnete beim Europa-League-Starter einen bis zum 30. Juni 2026 gültigen Vertrag.

„Ich bin glücklich, dass der Wechsel zu Bayer 04 geklappt hat. Die zwei Jahre in Brügge waren großartig, vor allem natürlich wegen der beiden Meistertitel, die wir gewonnen haben“, betont der 20-jährige Kossounou. „Aber die deutsche Bundesliga ist noch einmal etwas ganz anderes. In Leverkusen möchte ich beweisen, dass ich auch auf diesem Niveau ein Top-Spieler bin und der Mannschaft helfen kann.“

Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes (rechts) charakterisiert den Ivorer als „extrem schnell, beweglich, sehr zweikampfstark und technisch gut. Odilon Kossounou hat sich als ganz junger Spieler in den zurückliegenden beiden Jahren in Belgien rasant entwickelt. Und natürlich“, so Rolfes, „hat er längst noch nicht sein volles Potenzial ausgeschöpft. Odilon bringt alles mit, um in Zukunft eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft einzunehmen.“

Auch Sport-Geschäftsführer Rudi Völler zeigt sich angetan von dem 1,91 Meter großen Nationalspieler, der bislang vier A-Länderspiele für sein Land bestritten hat: „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Transfer umsetzen konnten. Odilon Kossounou passt fußballerisch perfekt zu uns. Er ist ein Innenverteidiger mit beeindruckender Dynamik und Körpersprache sowie großem fußballerischem Potenzial. Wir werden in den kommenden Jahren viel Freude an ihm haben.“

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.