Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Nimczyk-Quartier dominiert auch am Bärenkamp

Traben Dinslaken: Nimczyk-Quartier dominiert auch am Bärenkamp

Jeweils drei Siege für aktuellen Berufsfahrer- und Trainer-Champion.
Auf der Trabrennbahn in Dinslaken dominierte am Montag bei insgesamt sechs Rennen wieder einmal das Willicher Quartier der Familie Nimczyk. Berufsfahrer Michael Nimczyk stieg am Bärenkamp fünfmal in den Sulky, gewann dabei drei Rennen und wurde zweimal Zweiter. Zu einer optimalen Ausbeute fehlte also nicht viel.

Vater Wolfgang Nimczyk (Foto) kam zu drei Trainer-Treffern, zweimal durch Sohn Michael, einmal durch Amateurfahrer Thomas Maaßen, der ebenfalls zur Familie gehört. Michaels Schwester Cathrin Nimczyk wurde außerdem noch einmal Dritte.

Bei sechs Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter in Dinslaken einen Wettumsatz von 29.071 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 4.845 Euro pro Rennen. Davon wurden 6.091 Euro (Schnitt: 1.015 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Vier Volltreffer für Champion Michael Nimczyk

Willicher auf dem besten Weg zu seinem elften „Goldhelm“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.