Startseite / Fußball / Dank Suheyel Najar: Fortuna Köln bleibt erster RWE-Verfolger

Dank Suheyel Najar: Fortuna Köln bleibt erster RWE-Verfolger

Domstädter verteidigen mit 1:0 beim SC Wiedenbrück Platz zwei.
Im Rennen um die Meisterschaft in der Regionalliga West und den Aufstieg in die 3. Liga bleibt Fortuna Köln dem Spitzenreiter Rot-Weiss Essen auch nach dem 15. Spieltag dicht auf den Fersen. Mit dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim SC Wiedenbrück verteidigten die Domstädter den zweiten Tabellenplatz und sind weiterhin nur zwei Zähler von Ligaprimus RWE entfernt. Den entscheidenden Treffer erzielte Offensivspieler Suheyel Najar (Foto/66.) und machte damit den neunten Sieg im 15. Saisonspiel perfekt.

Während die Wiedenbrücker erstmals seit vier Spieltagen wieder leer ausgingen, fuhr die Fortuna den vierten Sieg hintereinander ein. Seit inzwischen elf Begegnungen gingen die Kölner nicht mehr als Verlierer vom Feld. Die bislang einzige Niederlage kassierte das Team von Trainer Alexander Ende im Topspiel bei Rot-Weiss Essen (1:2).

Anschluss an die Spitze hält auch Tabellenfünfte Rot-Weiß Oberhausen, der sein Heimspiel gegen den VfB Homberg 3:1 (0:1) gewann. Dabei lag die Mannschaft von RWO-Trainer Mike Terranova lange Zeit 0:1 zurück, nachdem der ehemalige Oberhausener Jan Wellers (9.) schon früh für die Gäste aus Duisburg getroffen hatte. Vor 2.104 Zuschauer*innen im Stadion Niederrhein wendeten jedoch Anton Heinz (62.) mit einem direkt verwandelten Freistoß und Doppeltorschütze Jan-Lucas Dorow (69./75.) innerhalb von nur 13 Minuten das Blatt. Hombergs Kapitän Thorsten Kogel handelte sich wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte ein (78.). Der VfB fiel auf den vorletzten Tabellenplatz zurück.

Foto-Quelle: Bonner SC

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Spiel bei Schalker U 23 abgebrochen

Partie konnte im Parkstadion wegen Gewitters nicht fortgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.